Schweizerisches Institut für Speläologie und Karstforschung

Vermessung und Visualisierung des Untergrundes

Als Untergrundspezialist (Minen, Bergwerke, Höhlen), befasst sich das SISKA oft mit Fragen der Dokumentation, Vermessung und Instrumentierung der angetroffenen Phänomene. 

Diese Arbeiten werden oft im Rahmen eines Bauprojektes durchgeführt, das ein potentielles Risiko für das unterirdische Milieu darstellt, aber auch für Erweiterungsprojekte von Minen und Steinbrüchen, touristische Zielsetzungen, Schulung oder wissenschaftliche Zwecke.

Das SISKA kann die folgenden Methoden anwenden:

  • Speläologische Vermessung oder Theodolitvermessung
  • 3D-Laserscans, Photogrammetrie
  • Positionierung mit Untergrund-GPS
  • Instrumentierung und Monitoring in Echtzeit bis in grosse Tiefen

Built with HTML5 and CSS3
Copyright © 2016 ISSKA